DaFpedia

Ressourcen für Deutsch als Fremdsprache

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


daf:grammatik:wortarten:nomen:pluralisierung

Pluralformen von Nomen

Die Pluralisierungen lassen sich grundsätzlich in fünf Kategorien unterteilen (s. Tabelle) Die Wahl der Pluralisierungsform für ein Nomen kann von verschiedenen Faktoren abhängen: Vom Genus, von der Wortendung und gelegentlich von der Semantik. Es gibt jedoch auch immer Ausnahmen.

Beispiel für verschiedene Pluralbildungen: „Band“
das Band (langgestrecktes Stück Stoff): die Bänder
das Band (emotionale Bindung): die Bande
der Band (gebundenes Buch): die Bände
die Band (engl. Gruppe von Musikern): die Bands

(unvollständig, im Aufbau)

Schema Beschreibung Beispiele Regel Ausnahmen
~/~̈ wie Singular, ggf. mit Umlaut Lehrer, Schauspieler, Flaschenöffner, Computer
Vater ⇒ Väter, Bruder ⇒ Brüder; Künstler, Sportler; Kellner, Rentner
Verbstämme mit Nominalisierungsendung -(l/n)er (maskulin), auch in englischen Wörtern, wenn es sich um das gleiche Phänomen handelt; sonstige Maskulina auf -er Bauern, Vettern
Fenster, Laster Neutra auf -er
Löffel, Dackel, Hobel, Igel, Onkel, Pegel, Hügel, Sessel, Apfel ⇒ Äpfel, Mantel ⇒ Mäntel, Vogel ⇒ Vögel Maskulina auf -el Muskel ⇒ Muskeln
Kabel, Paddel, Segel, Übel, Viertel, Überbleibsel Neutra auf -(s)el
Kuchen, Knochen, Besen, Tropfen, Wagen, Magen ⇒ Mägen, Graben ⇒ Gräben, Boden ⇒ Böden, Kasten ⇒ Kästen, OfenÖfen Maskulina auf -en
Leben, Erdbeben, Zeichen, Brötchen, Mädchen, Würstchen, Weibchen, Küchlein, Bächlein Neutra auf -en (-chen) und -lein
Gewitter (Wetter), Gebirge (Berg), Gehäuse (Haus), Gefilde (Feld) Neutra mit dem Präfix Ge- und verändertem Stammvokal (und evtl. dem Suffix -e; viele dieser Nomen erhalten auch die e-Endung im Plural) Gestirne, Getränke (s. Pluralisierung auf -e)
~e/~̈e/~se Endung -e, ggf. mit Umlaut Hund ⇒ Hunde, Meer ⇒ Meere, Saft ⇒ Säfte, Freund ⇒ Freunde, Bier ⇒ Biere, Wein ⇒ Weine, Salz ⇒ Salze, Tisch ⇒ Tische, Schrank ⇒ Schränke, Stuhl ⇒ Stühle; Knie ⇒ Kni-e unklare Regel
Alkine, Vitamine; Termine, Pinguine Neutra und Maskulina auf (meist betontes) -in
Ringe, Dinge, Heringe, Relinge; Zwillinge, Feiglinge, Lehrlinge, Winzlinge Deutsche oder bereits eingedeutschte Wörter auf -ing, speziell Maskulina mit dem Nominalisierungssuffix -ling
Schicksale, Rinnsale; Mühsale, Drangsale Neutra und Feminina auf -sal
Endung -e mit Geminierung zum Erhalt eines kurzen Vokals Ergebnis ⇒ Ergebnisse, Kenntnis ⇒ Kenntnisse Substantivierungen auf -nis
~n/~en/~nen Pluralendung -n Wolken, Katzen, Ecken, Blumen, Orangen; Affen, Löwen, Raben, Jungen, Kollegen, Biologen Feminina und Maskulina (seltener Neutra) auf -e Käse
Ampeln, Gabeln, Kartoffeln, Tafeln Feminina auf -el
Schwestern, Mauern, Adern, Muttern Feminina auf -er Mutter ⇒ Mütter
Pluralendung -en Neuheiten, Neuigkeiten; Prüfungen, Verhandlungen; Errungenschaften, Gesellschaften; Strategie ⇒ Strategien, Philosophie ⇒ Philosophien; Dateien, Bäckereien, Schweinereien; Qualitäten, Universitäten, Identitäten; Religionen, Informationen, Millionen Feminina mit den Nominalisierungsendungen -heit, -keit, -ung, -schaft, -ie, -ei, -ität und -ion (lat.)
Betten; See ⇒ Seen unklare Regel
Polizisten, Germanisten; Professoren; Probanden; Elefanten, Assistenten; Geronten
Endung -en mit Geminierung zum Erhalt eines kurzen Vokals Schauspielerinnen, Freundinnen Weibliche Formen auf -in
~er/~̈er Pluralendung -er, ggf. mit Umlaut Bretter, Eier, Nester, Wurm ⇒ Würmer, … unklare Regel
Herzogtum ⇒ Herzogtümer, Brauchtum ⇒ Brauchtümer Neutra mit der Nominalisierungsendung -tum
Fremdwörter und Sonderformen Endung -s Tees, Kaffees, T-Shirts, Partys (-y bleibt anders als im Englischen erhalten), Handys, Schals, Opas, Sofas, Kiwis, Taxis, Autos, Mangos Fremdwörter, die oft auf einen Vokal enden
sonstige Endungen Anglizismus ⇒ Anglizismen; Atlas ⇒ Atlanten; Kaktus ⇒ Kakteen; Lexikon ⇒ Lexika; Stigma ⇒ Stigmata, Komma ⇒ Kommata (auch Kommas)

Einige Wörter, die im Englischen im Plural gebraucht werden und in einer oder mehreren der deutschen Entsprechungen feminin und Singular sind, können bei Lernenden zu dem Trugschluss führen, dass sie im Deutschen ebenfalls Plural seien, denn die deutschen Begriffe enden oft auf ~e, was auch eine häufige Pluralendung ist, und werden in vielen Vokabellisten und Onlinewörterbüchern/Wörterbuchapps schlicht im Nominativ mit einem bestimmten Artikel „die“ zusammen angegeben. Ein kurzer Hinweis auf die betreffenden Vokabeln kann helfen, dieses Missverständnis und sich eventuell auch daraus ergebende Probleme bei der Verbkonjugation zu vermeiden:

Englisch
(plural only)
Feminine Entsprechung(en) im Deutschen Kommentar
Singular Plural
stairs die Treppe die Treppen
glasses, spectacles die Brille die Brillen
shades, sunglasses die Sonnenbrille die Sonnenbrillen
pliers, tongs die Zange die Zangen
tweezers die Pinzette die Pinzetten
scissors die Schere die Scheren
pants die (Unter~)Hose die Hosen
trousers die Hose
trunks die (Schwimm~/Sport~)Hose
jodhpurs die Reithose
jeans die Jeans(~hose) die Jeans(~hose) Im deutschen Singular ist das englische Plural-s durch einen Übersetzungsfehler übernommen worden
chattels, belongings, effects die Habe (kein Plural, da unzählbar)
boondocks die Pampa die Pampas
guts (fig.) die Courage/Traute (kein Plural, da unzählbar)
doldrums die Flaute die Flauten
die Ruhe/Stille (kein Plural, da unzählbar)
dregs die Neige die Neigen
vittles die Verpflegung (selten: die Verpflegungen) Hier entstehen auf Grund der ~ung-Endung wahrscheinlich keine Missverständnisse beim Numerus
daf/grammatik/wortarten/nomen/pluralisierung.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/17 21:59 von axel